Pressemitteilung vom 02.09.2018

Wir möchten uns zu Vorfällen äußern, die uns und unsere Arbeit in den letzten Wochen massiv eingeschränkt haben.

Vielen ist mittlerweile bekannt, dass die Gebäude in der Potsdamer Straße 180-182 erst verkauft, aufgekauft und dann an rent24 vermietet wurden. Diese Firma hat über und neben unseren beiden Jugendzentren sowohl einen CoWorking- als auch einen CoLiving-Space errichtet. Abgesehen davon, dass die Flächen Gewerbeflächen sind und uns beim Auszug der BVG vom Bezirk versichert wurde, dass eine Nutzung als Hostel/Hotel durch den Nachmieter nicht zulässig sei, hat rent24 es sich mittlerweile zur Aufgabe gemacht, bei jeder Bandprobe und Veranstaltung wegen Ruhestörung die Ordnungshüter der Berliner Polizei auf den Plan zu rufen. Hat rent24 in den letzten Wochen „nur“ Lärmbeschwerden eingelegt, so haben sie an diesem Wochenende Anzeige gegen uns und unseren Verein erstattet. Und sollten sie mal nicht die Polizei rufen, so kommen die Securitys von rent24 auch persönlich vorbei und werden handgreiflich und beleidigen unsere Mitarbeiter*innen rassistisch.

Dazu kam noch, dass in der letzten Woche unbekannte Personen unser Schloss zu dem gemeinsam genutzten Vorraum beschädigt haben, so dass wir nicht in unsere Räumlichkeiten kamen. Es wurde sowohl verklebt, als auch mit fremden Gegenständen blockiert. Da das Treppenhaus nicht mehr nur von uns und der Potse benutzt wird, sondern eben auch von Kund*innen von rent24/der Security von rent24 und den Gebäuden/potenziellen neuen Mieter*innen, können wir nicht sicher sagen, woher dieser Angriff kommt.

Um das Ganze auf die Spitze zu treiben, mussten wir, ebenfalls am Wochenende, Nazipropaganda von unserer Haustür entfernen. Und sowas ist uns all den Jahren nie untergekommen.

Wir nehmen diese Angriffe nicht hin und sehen es nicht ein, diesen hausgemachten Konflikt ausbaden zu müssen! Wir dürfen und werden weiterhin laut sein!

Kontakt zu den Pressemenschen:
Handy – 015750939824
Mail – presse.drugstore.potse@online.de


0 Antworten auf „Pressemitteilung vom 02.09.2018“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei + = zwölf